anrufenmailenKontaktSprechzeitenteilen
Gerichtsstr. 8 (Paracelsushaus), 44649 Herne / Wanne-Eickel 0 23 25 / 98 89 53
HNO-Praxis Dr. med. Eckhard Dosda, Herne / Wanne-Eickel

HNO-Praxis Dr. med. Eckhard Dosda

Gerichtsstr. 8 (Paracelsushaus)
44649Herne / Wanne-Eickel

0 23 25 / 98 89 53
0 23 25 / 98 89 55
info@hno-arzt-herne.de

Sprechzeiten

  • Montag
    09.00 - 12.00 Uhr
    15.00 - 17.30 Uhr
  • Dienstag
    09.00 - 12.00 Uhr
    16.00 - 19.00 Uhr
  • Mittwoch
    09.00 - 12.00 Uhr
  • Donnerstag
    09.00 - 12.00 Uhr
    15.00 - 17.30 Uhr
  • Freitag
    09.00 - 12.00 Uhr
    14.00 - 16.00 Uhr
HNO-Praxis Dr. med. Eckhard Dosda, Herne / Wanne-Eickel

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
HNO-Praxis Dr. med. Eckhard Dosda, Herne / Wanne-Eickel

Sprechzeiten

  • Montag
    09.00 - 12.00 Uhr
    15.00 - 17.30 Uhr
  • Dienstag
    09.00 - 12.00 Uhr
    16.00 - 19.00 Uhr
  • Mittwoch
    09.00 - 12.00 Uhr
  • Donnerstag
    09.00 - 12.00 Uhr
    15.00 - 17.30 Uhr
  • Freitag
    09.00 - 12.00 Uhr
    14.00 - 16.00 Uhr

News

Ohren in Zahlen

100 Dezibel – bei dieser Lautstärke kann es schon nach kurzer Zeit zu einem bleibenden Hörschaden kommen. So laut dröhnt z. B. eine Kreissäge. Schutz vor Lärm bieten Ohrstöpsel aus der Apotheke. Rund 400.000 Töne kann der Mensch unterscheiden. Bis zu 15 % der Erwachsenen leiden irgendwann im Leben unter länger andauernden Ohrgeräuschen. Ginkgo-Arzneimittel (Apotheke) ...weiterlesen

Tschüss, Schnupfen!

Die Nase ist verstopft, das Atmen fällt schwer – ein Schnupfen kann ausgesprochen lästig sein! So werden Sie die Beschwerden schnell wieder los. Wir befinden uns mitten in der Erkältungssaison. Ein Schnupfen ist da nichts Ungewöhnliches. In Zeiten der Corona-Pandemie sind wir aber besonders alarmiert, und die Symptome sollten vom Hausarzt abgeklärt werden. Wer sich ...weiterlesen

Das Gedächtnis hört mit

Schwerhörigkeit scheint dazu beizutragen, dass wir im Alter stärker geistig abbauen. Können Hörgeräte eine Demenzerkrankung verhindern? Ein gutes Gehör bedeutet Lebensqualität. Das wird vielen Menschen erst dann klar, wenn diese Sinnesleistung im Alter nachlässt. Dann fällt es zunehmend schwer, Gesprächen zu folgen und mit der Umgebung in Kontakt zu treten. Forscher vermuten, dass das Hörvermögen ...weiterlesen

Hilfe bei Mittel-Ohrentzündung

Starke, stechende Ohrenschmerzen, Fieber und ein schlechtes Allgemeinbefinden: Bei einer Mittelohrentzündung sind Kinder richtig krank. Eine schnelle Behandlung tut not.  Die akute Mittelohrentzündung (Otitis media) gehört zu den häufigsten Erkrankungen im Kindesalter. Viele kleine Patienten werden sogar immer wieder von der schmerzhaften Entzündung geplagt, die oft im Rahmen einer Erkältung auftritt und von Viren oder ...weiterlesen

Erkältung oder Grippe?

Wir sagen, wie Sie den Unterschied erkennen und was hilft, wenn es Sie erwischt hat. Überall wird jetzt wieder gehustet und geschnupft — die alljährliche Erkältungs- und Grippesaison ist in vollem Gange. Zwischen einer echten Grippe (Influenza) und einer Erkältung (grippaler Infekt) bestehen große Unterschiede. Eine Erkältung ist zwar unangenehm, aber sie verläuft meist harmlos. ...weiterlesen

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – Gut gerüstet durch die Erkältungszeit

Herbstzeit ist Erkältungszeit. Doch mit verstopfter Nase und Halsschmerzen muss sich niemand abfinden. Gut wirksame Arzneimittel aus der Apotheke lindern die Beschwerden effektiv. Husten, Schnupfen und Halsweh – diese drei Symptome sind typisch für eine Erkältung bzw. einen grippalen Infekt. Doch nicht immer tritt das Trio gemeinsam auf, und schon gar nicht in fixer Reihenfolge. ...weiterlesen

Endlich Schluss mit Schnarchen

Man schätzt, dass etwa 20 Prozent aller Deutschen schnarchen. Das geht an die Nerven – und auf Dauer auch an die Gesundheit. Wenn sanftes Rütteln, Schubsen oder Wecken nichts nützen, flieht manche geplagte Bettgenossin auf die Wohnzimmercouch. Denn meistens sind es die Frauen, die leiden, während ihre Männer Nacht für Nacht lautstark schnarchen. Und das ...weiterlesen

Ohren dicht?

Plötzlich hört sich alles wie schallgedämpft an … Doch keine Sorge: Meist ist das nicht der Beginn einer Schwerhörigkeit. Oft steckt lediglich ein Ohrenschmalzpfropf dahinter. Es passiert von einem Tag auf den anderen: Das Ohr macht dicht, Stimmen klingen dumpfer, Alltagsgeräusche leiser und gedämpfter. Verständlich, dass sich viele Menschen erst einmal erschrecken. Steckt womöglich eine ...weiterlesen

Erkältungsfallen im Sommer

Schnupfen und Husten erwischen uns nur im Winter? Von wegen: Auch im Sommer lauern viele Erkältungsfallen. Tappen Sie bloß nicht hinein! Erkältungserreger kennen keine Sommerpause. Ist das Immunsystem geschwächt, haben die lästigen Viren rund ums Jahr ein leichtes Spiel, in den Körper einzudringen, sich hier zu vermehren und typische Erkältungsbeschwerden hervorzurufen. Die Folgen kennt jeder: ...weiterlesen

Tauchen Sie auf!

Schützen Sie Ihre Ohren im Badeurlaub – mit Olivenöl. Schwimmer, Surfer, Taucher werden jetzt hellhörig. Fast alle Wassersportler können von einer Bade-Otitis ein Liedchen singen. Diese heftigen Ohrenschmerzen gehören zu den unschönen Urlaubserinnerungen. Ein „Taucherohr“, wie diese Erkrankung umgangssprachlich heißt, lässt sich vermeiden – wenn Sie richtig vorbereitet sind. Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen Wie schnell ist ...weiterlesen

Lärm macht krank: Ruhe bitte!

Lärm stört, setzt den Körper unter Stress und kann dem Gehör schaden. Bereiten Sie dem Krach ein Ende. Studien haben gezeigt: Lärm hat negative Auswirkungen auf die Psyche, beeinträchtigt das Herz-Kreislauf-Sys-tem, führt zu kognitiven Beeinträchtigungen bei Kindern und ist sehr oft für Tinnitus-Erkrankungen verantwortlich. Häufigste Folge der Lärmbelastung sind Schlafstörungen, die zu Leistungseinbrüchen führen und ...weiterlesen

Ruhe im Ohr

Im Ohr summt, piepst oder pfeift es. Ein Tinnitus nervt. Woher kommt er? Was hilft? »Tinnitus aurium« ist lateinisch und bedeutet übersetzt »Klingeln im Ohr«. Das Phänomen ist meist genauso schnell wieder verschwunden, wie es gekommen ist. Oft schon über Nacht. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte ist: Unter Umständen können die Ohrgeräusche zu ...weiterlesen

Erkältungen richtig selbst behandeln

Für viele beginnt das neue Jahr genauso, wie das alte aufgehört hat: mit Schnupfen, Husten, Heiserkeit. Zum Glück gibt es in der Apotheke gut verträgliche Mittel, die Erkältungsbeschwerden effektiv lindern. Zugegeben: Eine Erkältung ist quälend und trübt die Lebensfreude. Aber für viele Menschen sind Schnupfen, Husten und Abgeschlagenheit noch lange kein Grund, zum Arzt zu ...weiterlesen

Was wissen Sie über Husten?

Sicherlich haben Sie in Ihrem Leben schon unzählige Male gehustet. Aber warum eigentlich? Und was passiert dabei? Mal husten wir, weil wir etwas in den falschen Hals bekommen haben. Mal, weil wir erkältet sind. Das macht klar: Husten ist nicht gleich Husten. Es gibt viele verschiedene Arten. Husten ist eines der häufigsten Krankheitszeichen und das ...weiterlesen

Schnarchen stoppen

Unter nächtlichem Schnarchen kann die Schlafqualität leiden. Gefährlich wird’s, wenn dabei die Luft wegbleibt. Was hilft wirklich gegen lautes Sägen und Atemaussetzer? Männer tun es häufiger als Frauen, Ältere öfter als Junge, Mollige eher als Schlanke: Sie sägen nachts im Schlaf ganze Wälder ab, stören dabei die Nachtruhe ihres Bettnachbarn und setzen mitunter sogar den ...weiterlesen

Wenn Rheuma aufs Ohr schlägt

Schäden am Innenohr, Schwerhörigkeit und plötzlicher Hörverlust gehören zu den denkbaren Folgen entzündlich-rheumatischer Erkrankungen. Wissenschaftler erforschen die Zusammenhänge.  Es gibt mehrere Hundert verschiedene rheumatische Erkrankungen. Einige davon können unseren Ohren zusetzen. So etwa der systemische Lupus erythematodes (Schmetterlingsflechte). Die entzündlich-rheumatische Autoimmunkrankheit attackiert verschiedene Organe – darunter das Innenohr. Übeltäter: Antikörper „Wissenschaftler haben Antikörper und Immunkomplexe ...weiterlesen

Schon wieder erkältet? -Rasche Hilfe aus der Apotheke

Schnupfen, Husten, Heiserkeit – die Erkältungssaison hat begonnen. Was man tun kann, um möglichst schnell wieder fit zu werden, verraten unsere Tipps und Tricks. Wenn der Hals kratzt, die Nase kribbelt und man sich schlapp fühlt, ist mal wieder eine Erkältung im Anmarsch. Doch ignorieren viele Betroffene diese frühen Warnsymptome und geben weiter „Vollgas“. Falsch, ...weiterlesen

TSVG – Neuerungen für Arztpraxen und Patienten

Im Mai 2019 ist das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) in Kraft getreten. Das Gesetz soll fördern, dass GKV-Patienten genauso schnell Arzttermine bekommen wie Privatversicherte. Ärzte müssen zudem mehr Sprechstunden anbieten und erhalten für zusätzliche Leistungen mehr Geld. Die Versorgung von Ärzten auf dem Land soll verbessert werden. Ausbau der Terminservicestellen (TTS) Dazu sollen die Terminservicestellen ...weiterlesen

Die beste Hilfe bei Mundtrockenheit

Trockenheit in der Mundhöhle kann harmlos sein. Wenn sie hartnäckig andauert oder sehr häufig auftaucht und immun gegen Selbstbehandlung ist, sollte ein Arzt die Ursache diagnostizieren. Werde ich den Zug noch erwischen? Gefällt dem Ehemann meine neue Frisur? Wieso finde ich den Schlüssel nicht? Aufregende Situationen machen nervös, da fühlt sich der Mund schnell trocken ...weiterlesen

Entspannte Aussichten

Der Frühling sorgt für üppige Blüten – und die ein oder andere Träne.   Bei allergischen Reaktionen gilt Euphrasia als bewährter Augentröster. Nicht jeder freut sich über die bunte Pflanzenpracht. Wer von Heuschnupfen geplagt ist, reagiert oft mit juckenden Augen auf die blühenden Frühlingsboten. Auch ohne Allergie können fliegende Pollen die empfindlichen Schleimhäute reizen, für Rötungen ...weiterlesen