anrufenmailenKontaktSprechzeitenteilen
Gerichtsstr. 8 (Paracelsushaus), 44649 Herne / Wanne-Eickel 0 23 25 / 98 89 53
HNO-Praxis Dr. med. Eckhard Dosda, Herne / Wanne-Eickel

HNO-Praxis Dr. med. Eckhard Dosda

Gerichtsstr. 8 (Paracelsushaus)
44649Herne / Wanne-Eickel

0 23 25 / 98 89 53
0 23 25 / 98 89 55
info@hno-arzt-herne.de

Sprechzeiten

  • Montag
    09.00 - 12.00 Uhr
    15.00 - 17.30 Uhr
  • Dienstag
    09.00 - 12.00 Uhr
    15.00 - 18.00 Uhr
  • Mittwoch
    09.00 - 12.00 Uhr
  • Donnerstag
    09.00 - 12.00 Uhr
    15.00 - 17.30 Uhr
  • Freitag
    09.00 - 12.00 Uhr
Und nach Vereinbarung.
HNO-Praxis Dr. med. Eckhard Dosda, Herne / Wanne-Eickel

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
HNO-Praxis Dr. med. Eckhard Dosda, Herne / Wanne-Eickel

Sprechzeiten

  • Montag
    09.00 - 12.00 Uhr
    15.00 - 17.30 Uhr
  • Dienstag
    09.00 - 12.00 Uhr
    15.00 - 18.00 Uhr
  • Mittwoch
    09.00 - 12.00 Uhr
  • Donnerstag
    09.00 - 12.00 Uhr
    15.00 - 17.30 Uhr
  • Freitag
    09.00 - 12.00 Uhr
Und nach Vereinbarung.

News

Achtsam atmen

Durch die Nase, mit dem Zwerchfell – wer clever Luft holen möchte, sollte sich auf diese Techniken verlassen: Sie versorgen unseren Organismus mit jeder Menge Sauerstoff und können bei verschiedenen Beschwerden helfen. Die richtige Atmung ist pure Medizin: Sie kann, wie Studien belegen, Schlafstörungen und Depressionen lindern, unser Blut besser mit Sauerstoff versorgen, bei Asthma, ...weiterlesen

Ginkgo – gut fürs Gehirn?

In den fächerförmigen Blättern des Ginkgobaums verbergen sich Inhaltsstoffe, die dem Oberstübchen neuen Schwung verleihen. Hochdosierte Extrakte können hilfreich bei kognitiven Beeinträchtigungen sein – und vermutlich noch mehr. Sekundäre Pflanzenstoffe wie Terpenoide, Sitosterine, Anthocyane und das Flavonoid Quercetin zählen zu den bedeutendsten Substanzen im Ginkgoblatt und haben eine antioxidative Wirkung. Dies bedeutet: Sie wehren Angriffe ...weiterlesen

Wenn Essen krank macht

Immer mehr Menschen leiden unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien. Für die Betroffenen heißt das: Die Begegnung mit dem reizenden Stoff hat unangenehme Folgen von einer harmlosen Hautrötung über Verdauungsbeschwerden bis hin zu Atemnot. Wir erklären den Unterschied zwischen Allergie und Intoleranz und wie Sie mit der Diagnose gesund leben.  Dieses eine wunderbar leckere Nuss-Plätzchen hätte sie ...weiterlesen

Die beste Hilfe bei Kopfschmerzen

Pulsierend oder hämmernd? Gut zu ertragen oder kaum auszuhalten? In einer Kopfhälfte oder beidseitig? Jeder Kopfschmerz ist anders. Oft kann die Pein mit rezeptfreien Schmerzmitteln gelindert werden, mitunter ist aber auch ein Besuch bei der Ärztin bzw. dem Arzt ratsam. Kopfschmerzen kennen die meisten Menschen aus leidvoller Erfahrung und wissen allzu gut, wie quälend ein ...weiterlesen

Erwischt? Das hilft!

Halsweh, Schnupfen, Husten … ­Erkältungen nerven alle Jahre wieder. So überwinden Sie den Infekt schonend und schnell. Es kratzt im Hals, wir sind schlapp, dann macht die Nase dicht, der Husten beginnt – typisch für Erkältung, einen grippalen Infekt. Anders als die echte Grippe (Influenza) oder gar Covid-19 ist er harmlos, wenn auch ziemlich lästig. ...weiterlesen

Ei love you

Ostern feiern nur mit Eiern. 4 gute Gründe, warum das ovale Goldstück ein rundum gesunder Genuss ist.  Nährstoffwunder 24 Stunden braucht ein Huhn, dann legt es das Ei ins Nest. Eine Glanzleistung, wenn man sich bewusst ist, in welch kurzer Zeit ein so perfektes Nahrungsmittel auf ganz natürliche Weise entsteht. Nahezu alle lebenswichtigen Nährstoffe – ...weiterlesen

Nachhaltige Ostern

Da schlackert der Hase mit den Ohren: Schon durch simple Maßnahmen lassen sich die Tage von Karfreitag bis Ostermontag viel klima-, umwelt- und tierfreundlicher gestalten. Mehraufwand: kaum. Nutzen: hoch! Die hart gekochten bunten Eier aus dem Supermarkt landen ­neben dem Schokohasen im grünen Plastikkörbchen: Kommt Ihnen das bekannt vor? In vielen Familien gehören diese Utensilien ...weiterlesen

Erkältung? Bekämpfen wir natürlich!

Die Nase läuft, der Hals ist rau, der Husten nervt:Ein grippaler Infekt ist harmlos, aber lästig. Was tun?Die Symptome mit sanfter Naturmedizin vertreiben! In Pandemiezeiten versetzt uns jeder Infekt in Sorge: Sind Husten, Fieber und Co. womöglich Covid-19-Symptome? Zum Glück lässt sich das durch einen Test heute rasch ausschließen. Und steht fest, dass es sich ...weiterlesen

Wie wirken Totimpfstoffe?

Für viele Menschen stellt die Spritze mit abgetöteten Erregern die große Hoffnung im Kampf gegen die Pandemie dar. Was diese Vakzine können – und was nicht. Früher wurden immunisierende Substanzen lediglich in Tot- und Lebendimpfstoffe unterschieden. Im Kampf gegen COVID-19 kommt jedoch seit mehr als einem Jahr eine neue Generation von Vakzinen zum Einsatz; die ...weiterlesen

So bremsen Sie den Stress aus

Stress im Übermaß macht unzufrieden und kann der Gesundheit schaden. Wichtig deshalb, ihn frühzeitig zu erkennen und auszubremsen. Lesen Sie hier, wie Sie der Stressfalle entrinnen.   Ein Termin jagt den nächsten, man hetzt von einer Aktivität zur anderen, der ganze Tag ist durchorganisiert. Viele Menschen kennen das Leben im Laufschritt nur zu gut – beruflich ...weiterlesen

Akromegalie – Wachstum außer Kontrolle

Akro … was? Das komplizierte Wort bezeichnet eine Erkrankung, die nur wenige betrifft – aber massive Auswirkungen mit sich bringt. Woran sie erkennbar ist und welche Therapien helfen können. Zu den seltenen Erkrankungen gehört auch die Akromegalie. Nur 300 Patienten erhalten hierzulande jährlich die Diagnose. Durchschnittlich acht Jahre dauert es von den ersten Symptomen bis ...weiterlesen

Das hilft gegen Husten

Husten kann ein Symptom vieler Krankheiten sein – im Winter tritt er oft im Rahmen einer Erkältung auf. Ein an sich harmloser, aber dennoch quälender Erkältungshusten lässt sich mit der richtigen Medizin gut selbst behandeln. Wenn es im Hals kratzt, die Stimme rau wird und sich kurz darauf ein quälender Hustenreiz einstellt, fragen sich viele ...weiterlesen

Besser hören – Ganz Ohr!

Gutes Hören schützt und nützt uns im Alltag, es hält auch geistig länger fit. So bleiben wir auf Empfang.  Vielleicht haben Sie es auch schon bemerkt oder wurden darauf hingewiesen: Fernseher und Radio laufen ziemlich laut, Sie haben das Telefon überhört und Gesprächen in großer Runde können Sie schlechter folgen als früher. Dies kann auf eine ...weiterlesen

Top-Tipps bei Tinnitus

Ob akuter oder chronischer Tinnitus: Wer die störenden Ohrgeräusche lindern möchte, braucht eine gute Strategie. Fünf Tipps für mehr Ruhe im Ohr. 1 Rasch zum Arzt gehen Plötzlich rauscht oder klingelt es im Ohr? Das kann ein akuter Tinnitus sein. Und der muss bald behandelt werden. Deshalb gilt: Ist das Störgeräusch am nächsten Morgen nicht ...weiterlesen

Erkältung: So bleibt die Nase frei

Eine verstopfte Nase gehört zu den besonders lästigen Erkältungsbeschwerden und wird vor allem nachts zur  Qual. Lesen Sie hier, was die Nase befreit. Wenn Erkältungsviren in die Nasenhöhlen eindringen, reagieren die Nasenschleimhäute empfindlich: Sie schwellen an, sondern Schleim ab und lösen mitunter heftige Niesattacken aus. Der Erkältete leidet unter einem handfesten Schnupfen. Zuerst läuft die ...weiterlesen

So pflegen Sie Ihre Stimme

Unsere Stimme wird Tag für Tag gebraucht und verdient pflegliche Behandlung. Vor allem jetzt in der Erkältungszeit, wenn Hals und Rachen häufig angegriffen sind.  Ob im Beruf oder im Privatleben – auf unsere Stimme sind wir ständig angewiesen, oft viele Stunden am Tag. Wie sehr wir die Stimme brauchen, bemerken wir meist erst, wenn sie ...weiterlesen

Riechstörungen – Wenn die Nase streikt

Riechstörungen sind weitverbreitet und seit Corona verstärkt in den Fokus des ­öffentlichen Interesses gerückt. Verweigert die Nase ihren Dienst längerfristig, kann ein »Schnupper-Parcours« nützlich sein.   Der Duft von frisch gebrühtem Kaffee, blühenden Lavendelfeldern, Omas Eau de Cologne: Die Welt steckt voller Gerüche, die Wohlbefinden auslösen, Erinnerungen wecken, Emotionen hervorrufen – oder uns auch mal gewaltig ...weiterlesen

Was tun bei einem Hörsturz?

Noch sind Ursachen und Behandlung von Innenohrinfarkten von vielen Unwägbarkeiten begleitet. Aber die medizinische Forschung arbeitet hart daran, Therapien mit und ohne Kortison auf die Erfolgsstraße zu bringen.  Die Straßenbahn saust beinahe geräuscharm vorbei. Das Kindergeschrei auf dem Spielplatz klingt wie dumpfes Flüstern. Das kräftige Klingeln des Postboten wird einfach überhört. Von einem Tag auf ...weiterlesen

Ohren in Zahlen

100 Dezibel – bei dieser Lautstärke kann es schon nach kurzer Zeit zu einem bleibenden Hörschaden kommen. So laut dröhnt z. B. eine Kreissäge. Schutz vor Lärm bieten Ohrstöpsel aus der Apotheke. Rund 400.000 Töne kann der Mensch unterscheiden. Bis zu 15 % der Erwachsenen leiden irgendwann im Leben unter länger andauernden Ohrgeräuschen. Ginkgo-Arzneimittel (Apotheke) ...weiterlesen

Tschüss, Schnupfen!

Die Nase ist verstopft, das Atmen fällt schwer – ein Schnupfen kann ausgesprochen lästig sein! So werden Sie die Beschwerden schnell wieder los. Wir befinden uns mitten in der Erkältungssaison. Ein Schnupfen ist da nichts Ungewöhnliches. In Zeiten der Corona-Pandemie sind wir aber besonders alarmiert, und die Symptome sollten vom Hausarzt abgeklärt werden. Wer sich ...weiterlesen